Wohnzimmer
Lifestyle

Wohnzimmer dekorieren wie ein Profi: Tipps & Tricks

 
Es fängt bei der Wandfarbe an, geht weiter mit den Möbeln und endet mit der Deko: Das eigene Wohnzimmer zu dekorieren und einzurichten, kann zu einer richtigen Wissenschaft werden. Zum Glück gibt es ein paar grundlegende Tipps, die alles einfacher machen. Hier erfährst du, wie du mit Farben, Pflanzen, Bildern und anderer Deko dein Wohnzimmer stimmungsvoll gestaltest.


 

Vor dem Dekorieren: dein Wohnzimmer in den richtigen Farben einrichten

Wusstest du, dass Farben nicht einfach nur gut aussehen, sondern auch auf unsere Stimmung wirken? Bevor du dich daran machst, dein Wohnzimmer einzurichten, lohnt sich daher ein Blick auf die unterschiedlichen Wohnraumfarben und deren Bedeutung. Nutze kostenlose Farbmuster, um schon vorab herauszufinden, welche Farben miteinander harmonieren.

Vielleicht möchtest du dein Wohnzimmer in Grau dekorieren und einrichten? Grau ist alles andere als langweilig, wenn du die unterschiedlichen Schattierungen bewusst kombinierst. Wenn es dann ans Dekorieren deines Wohnzimmers geht, kannst du mit Elementen in leuchtenden Farben auffallende Akzente schaffen.

Grau, Weiß und Schwarz eignen sich auch erstklassig, wenn du dein Wohnzimmer eher modern dekorieren möchtest. Diese Farbkombination passt zum Beispiel zum modernen Bauhausstil. Ein graues Sofa und Hängeboards in Braun und Weiß sehen in einem modern dekorierten Wohnzimmer klasse aus.

Im Wohnzimmer mit Licht dekorieren

Lampen und Lichter bieten dir die Möglichkeit, dein Wohnzimmer deiner Stimmung und deinen Aktivitäten gemäß in Szene zu setzen. Richte dir zum Beispiel eine gemütliche Leseecke mit einem passenden Sessel ein und stelle dazu eine warm leuchtende Stehlampe auf. Eine Hintergrundbeleuchtung beim Fernsehen schont die Augen und schafft eine angenehme Atmosphäre. Für einen Spieleabend mit Freunden eignet sich eine Hängelampe über dem Tisch, und für einen romantischen Abend zu zweit kannst du mit Kerzen auf dem Fensterbrett dein Wohnzimmer dekorieren.

Textilien an den Fenstern – Vorhänge, Gardinen oder Stoffrollos – machen dein Wohnzimmer gemütlicher. Du kannst tolle Effekte mit Vorhängen in leuchtenden Farben erzeugen, wenn die Sonne in das Zimmer scheint und den ganzen Raum erstrahlen lässt.

Mit Bildern im Wohnzimmer dekorieren

Bilder sind eine günstige und einfache Möglichkeit, mehr Persönlichkeit und Lebendigkeit in dein Zuhause zu bringen. Möchtest du dein Wohnzimmer mit Bildern dekorieren, solltest du vor allem auf die Größe und Farbe der Rahmen achten. Hier kannst du Kontraste schaffen, die ins Auge fallen – rote Rahmen an weißen Wänden oder einen Mix aus kleinen und großen beziehungsweise eckigen und runden Rahmen. Hänge die Rahmen gern versetzt auf. Dadurch wirkt das Ergebnis noch lebendiger.

Pflanzen als beliebte Wohnzimmer-Deko

Kein Wunder, dass so viele Menschen ihr Wohnzimmer mit Pflanzen dekorieren: Sie wirken entspannend und verbessern bisweilen sogar das Raumklima. Nebenbei sehen sie einfach toll aus – und zwar sowohl im modernen als auch im gemütlichen oder im natürlich gehaltenen Wohnzimmer. Besonders schön ist die Kombination aus Holzmöbeln, vielen Pflanzen und kleinen Deko-Elementen wie Steinen und Holzstücken. Der Ficus und der Drachenbaum sind sehr pflegeleicht.

Wenn du dein Wohnzimmer mit Pflanzen dekorieren möchtest, sind diese Tipps hilfreich:

•   Nutze Töpfe, die keine Löcher haben, damit du deinen Wohnzimmerboden nicht ruinierst. Prüfe jedoch deine Pflanzen regelmäßig auf Staunässe, da sonst die Wurzeln schimmeln können.

•   Achte beim Kauf darauf, wie viel Licht deine Pflanzen brauchen. Möchtest du ein eher dunkles Wohnzimmer mit Pflanzen dekorieren, sind Schwertfarn, Zamioculcas oder Schusterpalme eine gute Wahl.

•   Die absolute Profi-Deko erreichst du, wenn deine Pflanzen auch noch in einer Farbe blühen, die mit den Tönen in deinem Wohnzimmer harmoniert.

Weitere Tipps zum Dekorieren deines Wohnzimmers

Je persönlicher die Dekoration ist, die du auswählst, desto mehr wird dein Wohnzimmer auch wirklich „deins“. Deine Sammelleidenschaft musst du also nicht verstecken, egal ob es um Münzen, Briefmarken oder Teddys geht. Beachte jedoch die folgenden Tipps, damit die Dekoration deines Wohnzimmers nicht am Ende eher chaotisch wirkt.

•   Weniger ist mehr: Entscheide dich lieber für eine Handvoll Dekorationsgegenstände, als alle freien Flächen vollzustellen. Das wirkt erdrückend und macht auch beim Putzen keinen Spaß.

•   Präsentiere kleine Sammelstücke in ordentlichen Setzkästen, die farblich zu deiner Einrichtung passen.

•   Profi-Tipp: Wenn du Figuren oder Ähnliches aufstellst, wähle dabei nach Möglichkeit eine ungerade Anzahl. Drei oder fünf „Ausstellungsstücke“ wirken einladender als vier oder sechs.

Übrigens: Wenn du Wert darauf legst, dass es nicht allzu bunt wird, sind Dekorationen aus Kupfer oder Glas eine gute Wahl für dich. Diese passen fast immer gut und helfen dir, dein Wohnzimmer besonders stilvoll zu dekorieren.

5 Kommentare

  • Hugo Chef

    Die Tipps find ich gut! Ich kann mich auch schlecht von liebgewonnenem trennen. Ein kleines Styling sorgt sicher für neue Ordnung :)

  • Marianne

    Neu anzumalen ist eine klasse Idee! Man muss ja nicht immer alles neu kaufen. Schließlich hat man dann nur noch mehr zum wegwerfen.
    Gruß
    Marianne

  • Bilder für Wohnzimmer

    Gute Tipps! Ich war immer sehr unsicher was die Deko angeht, vertraue meinem Geschmack einfach nicht. Mein Stil beschränkte sich lediglich auf einige Bilder für Wohnzimmer oder Blumen, deswegen werde ich versuchen, diese Tipps bei mir anzuwenden. Danke!

  • sandra klebefolie

    Sehr sehr schöne Bilder. Habe einige Tipps erhalten wie ich meine eigenes zuhause schöner umgestalten kann. Danke