Lifestyle

Der mediterrane Wohnstil: Urlaubsfeeling für zu Hause

Wunderschöne Landschaften, gute Küche und die Leichtigkeit der Dinge: So kennen wir den Mittelmeerraum mit seinen beliebten Urlaubszielen. Eine mediterrane Einrichtung ist eine wirkungsvolle Art, den typisch mediterranen Genuss und die Urlaubsentspannung auch ins eigene Zuhause zu holen. In diesem Artikel erfährst du, was den mediterranen Wohnstil ausmacht und wie du ihn mit Leichtigkeit umsetzt.

Wie der Kulturmix im Mittelmeerraum den Wohnstil beeinflusst

Geografisch gesehen umfasst der Mittelmeerraum die im Mittelmeer liegenden Inseln sowie die küstennahen Festlandregionen in Südeuropa, Vorderasien und Nordafrika. Beliebte europäische Urlaubsziele am Mittelmeer sind unter anderem Italien, Spanien, Griechenland, Mallorca und Portugal. Der Wohnstil des Mittelmeerraums ist also von den Einflüssen vieler unterschiedlicher Kulturen geprägt.

Bei der mediterranen Einrichtung stehen Farben, Leichtigkeit und ein sommerliches Erscheinungsbild im Vordergrund. Natürliche Materialien wie Rattan, Holz und Stein sind bezeichnend für den mediterranen Wohnstil. Die Fußböden sind meist mit Parkett ausgelegt oder gefliest – gern auch in leuchtenden Mosaikmustern. Zur Möbelherstellung werden dunkle und naturbelassene Hölzer wie Oliven-, Pinien- und Walnussholz verwendet.

 
Neben den natürlichen Materialien zählen warme Farben zu den Grundelementen des mediterranen Wohnstils. Streiche die Wände zum Beispiel in Weiß, Gelb, Braun, Orange oder Terrakotta und wähle dazu Möbel mit gemusterten und cremefarbenen Stoffen. Auch für Vorhänge und Kissen sind warme Farben angesagt. Der mediterrane Wohnstil setzt vor allem auf Erdtöne. Aber auch Farben wie Violett, Grün oder Blau werden gern verwendet. Dabei steht Grün für die Früchte auf den Feldern und Blau für die Wogen des Meeres.

Mediterrane Einrichtung mit Möbeln

Bei der Auswahl passender Möbel hast du mehrere Optionen. Zum einen gehören schwere, antike Möbel zum mediterranen Wohnstil: Massivholzmöbel mit kunstvollen Reliefs, schwere Esstische aus dunklem Holz oder schmiedeeiserne Stühle und Beistelltische mit geschwungenen Rahmen und Beinen. Auch gläserne Vitrinen und schwere Kommoden passen ins Gesamtbild.

Etwas sanfter wirkt der mediterrane Wohnstil in Kombination mit dem Landhausstil. Hier bestehen viele Gemeinsamkeiten, etwa der Fokus auf Blau- und Grüntöne sowie Möbel aus Holz. In dieser Kombination dürfen es dann auch helle Möbel sein, zum Beispiel ein cremefarbenes Sofa oder ein großes, luxuriöses Bett mit hellem Überwurf. Dazu passen Stühle und Sessel mit Polstern in Creme oder hellem Blau.

Tipp: Die Möbel dürfen gern etwas älter oder verwittert wirken, etwa abgenutzte Ecken oder abgeplatzte Farbe aufweisen. Shabby Chic ist eine passende Ergänzung zum Wohnstil des Mittelmeerraums.

Die passende Deko zum mediterranen Wohnstil

Zur mediterranen Einrichtung gehört auch stimmungsvolle Dekoration. Mit kleinen Accessoires kannst du eine große Wirkung erzielen. Wie wäre es zum Beispiel mit Kerzenleuchtern aus Eisen, Mosaik-Bildern oder mit Steingut, das mit Früchten bemalt wurde? Auch Tonkrüge und geflochtene Truhen sind in vielen mediterran eingerichteten Häusern zu finden. Flechtwerke aus Rattan und Korb sind ebenfalls typisch mediterran. Textilien aus Leinen passen prima dazu, am besten bedruckt mit Motiven wie Oliven oder Lavendel.

Der unglasierte Ton Terrakotta wird bereits seit Jahrhunderten zur Herstellung von Gefäßen und Fliesen verwendet und darf im mediterranen Wohnstil nicht fehlen. Auch Marmor hat im Mittelmeerraum eine lange Tradition. Er dient als Material für Möbel, Verkleidungen und Schmuckobjekte.

Tipp: Mit ein paar frischen Kräutern wie Rosmarin oder Thymian in deiner Küche verbreitest du in der ganzen Wohnung einen angenehmen mediterranen Duft.

Ein Kommentar

  • Ferienwohnungen Jesolo

    Ich liebe alles an mediterrane Lebensart: Traditionen, Architektur, Küche. Alles ist ein Genuss.