Einrichten

Trendfarbe Weiß: wie du dein Zuhause weiß einrichtest

Kaum eine Farbe bringt so viel Klarheit, Reinheit und Ruhe in die Wohnung wie die Trendfarbe Weiß. Dabei ist sie durchaus nicht auf diese Eigenschaften beschränkt – im Gegenteil: Weiß lässt sich mit fast jedem Stil und jeder Farbe mühelos kombinieren. Wie du eine weiße Einrichtung so zusammenstellst, dass sie nicht steril, sondern im Gegenteil wunderbar lebendig wirkt, erfährst du in diesem Artikel.

Weiß einrichten: von White Living bis Skandi

Die Trendfarbe Weiß lässt Räume nicht nur größer, sondern auch heller und ordentlicher wirken. Somit passt sie sowohl zu sehr modernen als auch zu alternativen Einrichtungsstilen. Auf der Hand liegt die Verknüpfung mit dem White-Living-Stil, bei dem Weiß die zentrale Rolle spielt: Hier geht es darum, die unterschiedlichsten Schattierungen von Weiß geschickt einzusetzen und zu kombinieren.

Auch wer skandinavisch einrichten möchte, kommt an Weiß kaum vorbei. Es bildet oft den einheitlichen Hintergrund, vor dem im Skandi- und Nordic-Stil Kommoden und Regale in typisch skandinavischen Farben platziert werden.

Natürlich kann man die Trendfarbe Weiß auch problemlos mit dem eigenen Stil kombinieren. Insbesondere große weiße Möbel wie Schränke sehen vor farbigen Wänden oder auch in Kombination mit Holz großartig aus.

Wichtig ist beim Einrichten in Weiß vor allem eines: Das Endergebnis darf nicht allzu steril wirken. Dank der vielen Kombinationsmöglichkeiten lässt sich das jedoch leicht vermeiden. Tauchen wir also ein in die facettenreiche Welt der Farbpaletten, die wunderbar mit Weiß kombiniert werden können.

So vielfältig ist die Trendfarbe Weiß

Zunächst einmal ist Weiß nicht gleich Weiß: Es gibt glänzendes Weiß, Cremeweiß, Elfenbein, Off-White, mattes Weiß und Dutzende weitere Farbtöne, die miteinander harmonieren. Eine tolle Figur macht Weiß auch in Kombination mit einer grauen Einrichtung, und Weiß und Schwarz zusammen bilden den Gipfel der Modernität.

Wer seine weiße Einrichtung mit Farbe kombinieren möchte, kann für einen dezenten Look auf sanfte Pastellfarben, Nude-Töne oder Naturfarben setzen. Darüber hinaus sind auch kraftvollere, aber dennoch sanfte Farben wie Grün und Blau passende Gegenspieler, zum Beispiel im mediterranen Wohnstil.

Auch kräftige Farben passen zu Weiß: Ein dunkles Altrosa, tiefes Petrol oder auch dunkles Rot oder Violett ergeben in Kombination mit der Trendfarbe Weiß ein kraftvolles Einrichtungsbild. Es ist empfehlenswert, solche Farben eher für kleinere Akzente zu nutzen, etwa Couchtische und Stühle sowie Textilien und Deko-Elemente wie Vasen und Bilderrahmen.

Auch Möbel aus Holz passen zum weißen Hintergrund ebenso wie weitere Naturmaterialien: Rattan, Leinenstoffe, Kork oder Treibholz als Deko ergeben zusammen mit Weiß einen natürlichen, unaufdringlichen Einrichtungsstil.

Kreative Einrichtungsideen mit Weiß

Da Weiß so vielfältig ist, passt es auch zu ungewöhnlicheren Ideen. Dunkles Metall oder nackte Betonwände harmonieren ebenso mit Weiß wie auf alt getrimmte Möbel im Shabby-Chic-Stil. Umgekehrt können auch die Akzente in Weiß gesetzt werden: Kraftvoll farbige Wände bilden dann den Hintergrund für ein weißes Sofa, weiße Vitrinen oder weiße Vasen oder Bilderrahmen, die als dezente Dekoration fungieren. Vielleicht vereinst du auch deine weiße Einrichtung mit glänzender Kupfer-Deko?

Unser Fazit zur Trendfarbe Weiß

Nicht umsonst gilt Weiß als Trendfarbe. Wenn du darauf achtest, nicht allzu klinisch zu werden, kannst du beim Einrichten mit Weiß kaum etwas falsch machen. Einzig die Fleckenanfälligkeit bleibt als kleiner Wermutstropfen. Aber: Mit unseren Reinigungstipps für Holzmöbel nimmst du auch diese Hürde ohne Probleme.


Bilder: Quelle – unsplash.com