Schlafzimmer mit offener Ankleide und Bett
Einrichten,  Tipps & Tricks,  Wohnen

Wohnideen: Schlafzimmer einrichten und gestalten

Das Schlafzimmer ist einer der wichtigsten Räume in unserem Heim. Hier kommen wir zur Ruhe und tanken Kraft für den nächsten Tag. Damit das alles auch reibungslos gelingt, ist die richtige Einrichtung des Zimmers entscheidend. Heute möchte ich euch ein paar Wohnideen verraten, die ihr bei der Einrichtung eures Schlafzimmers beachten solltet.

Möbel fürs Schlafzimmer

Neben einem bequemen Bett spielen auch Kleiderschränke im Schlafzimmer eine wichtige Rolle. Darin müssen schließlich alle Kleidungsstücke und saisonale Accessoires wie Handschuhe oder der Bikini verstaut werden. Idealerweise ist der Schrank groß genug, bietet viel Ablagefläche und nutzt den Platz im Raum ideal aus. Wie ihr alle Fliegen mit einer Klappe schlagen könnt? Mit maßgefertigten Schränken! Mit dem passgenauen Mobiliar kann selbst der Platz unter einer Dachschräge lückenlos genutzt werden. Außerdem könnt ihr selbst bestimmen, welche Farbe beziehungsweise welches Material der Schrank haben wird, wie die Türen aussehen sollen und wie viele Fächer ihr tatsächlich für Pulli, Jeans & Co. gebrauchen könnt.

 

Ein Ankleidezimmer einrichten

Wer das Glück hat, über ein großes Schlafzimmer zu verfügen oder gar ein kleineres Zimmer direkt nebenan zu haben, wird bestimmt schon mindestens einmal ans Einrichten eines begehbaren Kleiderschrankes gedacht haben. Da kann ich nur sagen: Traut euch! Denn in einem Ankleidezimmer hat man nicht nur all seine Kleidungsstücke im Überblick, sondern kann auch gut Stauraum schaffen. Bevor es ans Einräumen der Kleidung geht, sollte allerdings die oberste Regel für ein Ankleidezimmer beachtet werden: vorher ausmisten! Alle Stücke, die wir länger als ein Jahr nicht mehr getragen haben, werden schonungslos entsorgt.

 

Materialtipp: Holz

Holz zählt zu den beliebtesten Materialien, wenn es um die Einrichtung der eigenen vier Wände geht. Denn das Naturmaterial bringt viele Eigenschaften mit sich, die sich positiv auf das Raumklima auswirken. Zum einen ist Holz in der Lage, Feuchtigkeit zu speichern und diese auch wieder abzugeben und zum anderen kann allein schon der Geruch und Anblick von Holz eine harmonisierende Wirkung auf uns haben. Nicht umsonst ist Echtholz als Bodenbelag sehr beliebt – und angenehm fußwarm wird es damit auch noch.

Feng Shui für Anfänger

Man mag daran glauben oder nicht, aber fest steht: Feng Shui gibt einige interessante Anregungen für das Schlafzimmer-Einrichten. Viele Ecken und Kanten an Möbelstücken können beispielsweise den Fluss der Lebensenergie stören. Auch Spiegel oder elektrische Geräte wirken irritierend auf das Qi. Unordnung ist einer der störendsten Faktoren. Um zumindest auf den ersten Blick für Ordnung zu sorgen, sind deshalb Türen für den Kleiderschrank ein Muss.

Ihr habt einen unruhigen Schlaf? Dann werft mal einen Blick über euer Kopfende und entfernt alles, was eventuell bedrückend wirken könnte oder den Eindruck erweckt, herabfallen zu können. Falls ihr Probleme beim Einschlafen habt, helfen übrigens beruhigende Düfte wie Lavendel oder Melisse.

Pflanzen im Schlafzimmer?

Frisches Grün im Zimmer ist nicht nur ein schöner Hingucker, sondern kann sich auch positiv aufs Raumklima auswirken. Schließlich sind Pflanzen dafür bekannt, Sauerstoff an die Umgebung abzugeben. Da sich nachts allerdings die Abgabe von Sauerstoff verringert und die von Kohlendioxid erhöht, hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Pflanzen im Schlafzimmer schädlich sein können. Hierfür ist allerdings Entwarnung angesagt! Im Gegenteil: Vor allem großblättrige Pflanzen wie die Yucca-Palme oder Dieffenbachia eignen sich hervorragend für den Raum, in dem wir unsere Nachtruhe finden.

Eure Johanna


Bilder: Quelle – deinSchrank.de