Von der Kunst Räume richtig aufzuteilen

Ideen zur Raumteilung Bei der Teilung von Räumen in verschiedene Bereiche sind viele Dinge zu beachten. Wie kann ich den Raum aufteilen, ohne Licht zu verlieren? Sollte die Raumteilung Schall dämmen? Soll es sich um einen Raum im Raum handeln oder reicht eine weiche Raumtrennung? Wie kann ich die verschiedenen Bereiche in Einklang bringen, so dass diese einander nicht beeinträchtigen? Welche Möglichkeiten der Raumtrennung gibt es? Antworten und Anregungen findest du in diesem Artikel. Lies dir durch, wie du mehr aus deinen Räumen herausholst und wie aus einem Zimmer zwei oder mehr werden.

Weiterlesen

Welche Farbe fürs Bad?

Farbenfrohes BadezimmerWenn ich in meinem Badezimmer bin, habe ich oft das Gefühl, nicht in meiner eigenen Wohnung, sondern in dem sterilen Bad eines Hotelzimmers zu sein. Geht es euch manchmal ähnlich? Dann lasst uns daran etwas ändern und den Pinsel in die Hand nehmen. Bevor wir los legen, sollten wir uns über die Farbauswahl Gedanken machen. Welche Farbe haben Waschbecken, Toilettenschüssel, Dusche und Badewanne und auch die Fliesen und Möbel? Die Wandfarbe sollte unbedingt mit dem Rest der Badezimmereinrichtung harmonieren. Weiterlesen

Spieglein, Spieglein an der Wand: Mit Spiegeln dekorieren

Effektvoller SpiegelsaalWie sehe ich aus? Liegen meine Haare richtig? Sitzt das neue Oberteil? Fragen über Fragen, die wir mit Hilfe eines Spiegels relativ einfach beantworten können. Was einmal als Zeichen von Reichtum und Wohlstand galt, ist heute praktische Dekoration und Möbelstück zugleich. Heute möchte ich Euch ein paar Tipps geben wie Ihr mit Spiegeln Eure vier Wände dekorieren könnt.

Spiegel gibt es in Hülle und Fülle. Es gibt sie zum Anhängen oder Aufstellen und in allen erdenklichen Größen, Formen und Farben. Die Wahl des richtigen Spiegels ist davon abhängig wie viel Platz Ihr zur Verfügung habt. Weiterlesen

Dekorieren mit Bildern

Bilder als DekorationselementeIn Galerien gibt es ausgewiesene Experten, die sich in Millimeterbereichen bewegen. Manche Künstler legen beim Verkauf ihrer Bilder vertraglich fest, wie und wo das Kunstwerk aufgehängt werden muss. Und ich soll das ganz allein wissen? Und auch noch ausführen? Für mich wurde es höchste Zeit, mich einmal ausführlich und bei Profis zu informieren, wie ich meine Bilder richtig aufhänge. Und meine neuen Erkenntnisse möchte ich sehr gerne mit euch teilen. Natürlich gilt auch hier wieder: erlaubt ist, was gefällt. Es gibt keine Regeln für einen guten Geschmack. Aber es gibt ein paar Hilfestellungen und Anregungen, die dabei helfen können, die eigenen Wünsche und Vorstellungen umzusetzen. Weiterlesen

Fototapeten – furchtbar geschmacklos oder furchtbar schön?

Fototapete für das WohnzimmerZugegeben, die Fototapete hat nicht gerade das coolste Image. Ich verbinde sie hauptsächlich mit furchtbar kitschigen Motiven, schlecht fotografierten Sonnenuntergängen vor sogenannten Traumstränden, die in geschmacklos eingerichteten Wohnungen (am besten im Wohnzimmer oder Partykeller) den Höhepunkt einer innen-architektonischen Verwirrung darstellen. Aber, wir wissen dass sich die Zeiten ändern und vielleicht tun sie das ja auch für Fototapeten. Letztendlich sind sie eine Variante der Tapete. Und so können wir uns ihnen ja auch nähern. Fototapeten bestehen aus Papier oder Vlies (ein textiles Flächengebilde aus einzelnen Fasern) und unterscheiden sich durch ihren Aufdruck von „normalen“ Tapeten. So finden sich Fotomotive, besondere Designs, aber auch klassische Kunst oder Illustrationen auf ihnen. Weiterlesen

Tapezieren – Do´s and Dont´s

außergewöhnliche TapetenTapeten liegen wieder im Trend. Ihr etwas angestaubtes Image konnten sie mit neuen Mustern, Designs  und Materialien hinter sich lassen. Ob Vintage – Blümchenmuster, modernes Streifenmuster oder ein besonderes Fotomotiv, mit einer Tapete ist alles möglich. Abwaschbare Tapeten, Tapeten mit Struktur oder mit metallischen Oberflächen runden die Auswahl ab.

Der Vorteil: mit relativ geringem Aufwand und ohne zwangsläufig große finanzielle Investitionen (wer möchte, kann natürlich auch für Tapeten richtig viel Geld loswerden) kann man einem Raum ein völlig neues Gesicht geben. Und man kann, wenn man von diesem neuem Gesicht genug hat, genauso schnell wieder einen neuen Look ausprobieren.

Weiterlesen

Wohnen mit Sichtbeton: Modernes Wohnen nicht nur für Puristen

Beton gilt als das moderne Baumaterial und prägt die Architektur dieses und des letzten  Jahrhunderts. Doch so modern ist der Baustoff gar nicht. Schon die Römer stellten Beton her, erkannten die vielen Vorteile dieses äußerst stabilen und druckfesten Materials und verwendeten ihn vor über 2000 Jahren für viele ihrer Bauwerke. Naja, die Römer hatten ja auch schon Fußbodenheizung, sie wussten einfach was gut ist. Mittlerweile verwendet man den Beton gerne als Sichtbeton für modernes und schlichtes Wohnen. Weiterlesen

Möbel für die Kleinen – Kinderzimmer einrichten

Möbel fürs KinderzimmerEin Kinderzimmer einzurichten ruft Gefühle hervor, die das Aufziehen von Kindern allgemein hervorruft: eine Mischung aus Verzweiflung und großem Glück. Um Euch in diesem Fall die Verzweiflung ersparen zu können, haben wir ein paar Grundregeln zusammengestellt, die Euch durch die schwierigsten Fragen navigieren. So vieles muss bedacht werden. Zum Beispiel: wie kann ich ein Zimmer schaffen, das der schnellen Entwicklung meines Kindes Stand hält? Ohne es alle zwei Jahre renovieren zu müssen? Was braucht mein Kind eigentlich in welcher Entwicklungsphase? Weiterlesen

Von Schmuckbäumen und anderen Pflänzchen

SchmuckDie richtige Schmuckaufbewahrung: Nachdem wir vor Kurzem versucht haben, ein wenig Ordnung in den Kleiderschrank zu bringen, widmen wir uns heute einem noch delikaterem Thema: unseren wertvollsten kleinen Begleitern – Schmuck! Ob Armreifen, Ringe, Halsketten, Fußketten oder Ohrringe, im Laufe der Zeit sammelt sich eine ordentliche Menge an Lieblingsstücken an. Sei es günstiger Modeschmuck oder das wertvolle Familienerbstück, alles soll seinen richtigen Platz erhalten. Aber wohin mit all den wundervollen Dingen?

Weiterlesen

Farbträume: mit Farben Wohnräume gestalten

Wand im Wohnzimmer in rot

Man kann natürlich zu Recht denken, dass meine heutige Überschrift ein wenig übertrieben ist, aber Ihr könnt mir vertrauen, ich habe meine Gründe. Johann Wolfgang von Goethe setzte sich in seiner „Farbenlehre“ intensiv mit den verschiedenen Aspekten von Farbe auseinander und sah seine Forschungsergebnisse als wichtiger an als sein gesamtes literarisches Schaffen. Das sehen sicher einige Menschen anders, aber worauf ich hinaus will ist, dass sich Menschen schon sehr lange und intensiv mit unserem Thema auseinandersetzen. Weiterlesen